Ausgerechnet ich #3

Die vielleicht wichtigste Talkshow Ihres Lebens.

Ausgabe Drei: „Unschuldig im Knast – Wie komme ich da wieder raus? Und wie zum Teufel bin ich da überhaupt reingekommen?“

Am 29. April 2016, 20 Uhr, KuKoon | Zu Gast: die Rechtsanwälte Sören Böhrnsen und Bernhard Kandt sowie Hermann Smidt vom Verein Hoppenbank, der sich um Strafgefangene kümmert.

Für die musikalische Grundversorgung heute zuständig: Denis Fischer!

 

Ausgerechnet ich bin nun also, obwohl ich mich immer an die Gesetze gehalten und andauernd beteuert habe, dass ich unschuldig bin, im Gefängnis gelandet. Herrjemine, wie konnte das denn bitteschön passieren? Und wie komme ich nun wieder raus?

In dieser Ausgabe ist es etwas anders als sonst: Thema dieses Mal ist eine Situation, die zwar viele Menschen für eher unwahrscheinlich halten, nicht aber die paranoiden und für Verschwörungstheorien offenen Moderatoren Peer Gahmert und Philipp Feldhusen: Man landet vollkommen unschuldig im Knast.  Das behaupten zwar in der Regel 95% aller Insassen, aber diese Show behandelt die Fälle, in denen jemand wirklich unschuldig verurteilt wurde.

Ja, wie kann denn so was passieren? Dafür wird schließlich monate- oder jahrelang prozessiert, um aufwändig die Schuld bzw. Unschuld eines Angeklagten herauszufinden. Und doch, ja, ab und an geschieht es dann eben: Die Anwälte haben alle Kniffe ihrer Kunst verbraucht, der Delinquent mehrmals seine Unschuld beteuert und das Gericht schickt einen trotzdem in die ungemütliche Haftanstalt. Berufungen bringen nichts und plötzlich ist man also eingesperrt. Na super. Da kann man doch leicht verzweifeln.

Und was kann ich denn nun tun, nachdem sich die Familie abgewandt hat, das Umfeld mich verachtet und Freunde mich nicht mehr kennen wollen? Wie zum Teufel komme ich wieder aus dem verfluchten Knast raus? Wie habe ich denn jetzt noch, wo ich ja schon einsitze, eine Chance, die Justiz von ihrem Fehler zu überzeugen?

Zu Gast sind die Rechtsanwälte Sören Böhrnsen und Bernhard Kandt, die versuchen werden, den absoluten Laien und bislang nicht verurteilten Feldhusen und Gahmert die Mühlen der Rechtsprechung zu erklären. Außerdem werden wir dank Hermann Smidt Einblicke in den Gefängnisalltag erhalten und möglicherweise auch ein paar hilfreiche Tipps, wie man nicht komplett wahnsinnig wird, wenn einem keiner glaubt. Und wie man das Leben im Knast am besten übersteht, ohne in der grausamen Hierarchie ganz unten zu landen.

 

Am 29. April um 20 Uhr im KuKoon, Buntentorsteinweg 29, 28201 Bremen

Der Eintrittspreis ist wie immer frei wählbar.

(Foto von Vanitaslux, CC BY-SA 3.0; Original hier)
Kontakt/Impressum